Dixieland im Bürgerzentrum

Dixieland mit der Old Castle Jazzband Cöpenick gibt es auch im Jahr 2019 wieder. Ort: Wassersportallee 34. In der Presse ist mitunter ein ungültiger Spielort aufgeführt.

Vorschau auf Programm-Highlights im Bürgerhaus Grünau

Highlights im BürgerZentrum Grünau

Unter unseren zahlreichen Veranstaltungen gibt es einige ganz besondere Highlights, regelrechte Sternstunden. In dieser Rubrik machen wir Sie darauf aufmerksam. Lassen Sie sich diese besonderen Termine nicht entgehen!
 

 

Donnerstag, 22.8.2019, 18.00 Uhr: Grünauer Gespräche

...nichts wie ab ins Strandbad Grünau

 

Der neue Betreiber Christian Rucker (Berbus Alliance) lädt ein zur Führung und stellt sein Konzept vor. 

Leitung: Sabine Hamm

Ort: Tram-Haltestelle Strandbad Grünau

Eintritt: frei

 


 

Sonntag, 1.9.2019, 19.00 Uhr

Zweites Friedenskonzert in der Friedenskirche Grünau

 

Mit Musikern aus Polen, England und Deutschland.

Schirmherr Oliver Igel – Bezirksbürgermeister von Treptow-Köpenick

 


 

Donnerstag, 5.9.2019, 19.00 Uhr: Hörspiel im BürgerZentrum

Die Panne - von Friedrich Dürrenmatt

 

Für dieses Hörspiel wurde Friedrich Dürrenmatt mit dem Hörspielpreis der Kriegsblinden ausgezeichnet. In seiner Dankesrede betonte er: „Wir müssen den Mut haben, zu unserer Zeit zu stehen. Nur getrost, auch sie hat ihre Helden und Raubritter, und in der Wirtschaft geht es nicht gnädiger zu als in der Schlacht im Teutoburger Wald. Nicht Herzöge und Feldherren, sondern Geschäftsleute, kleine Krämer, Industrielle, Bankiers, Schriftsteller sind die Rollenträger unserer Zeit...“ Ein solcher „Held“ ist der Generalvertreter Alfredo Traps, ein moderner Raubritter, der skrupellos seinen Geschäften nachgeht. Vor ein Gericht gestellt, bekennt er sich unschuldig, und doch soll er zum Tode verurteilt werden. Das Urteil spricht eine Altherrenriege. Traps – und damit der Hörer - kennt sich nicht mehr aus: Ist das nun Traum oder Wirklichkeit? Ein perfektes Hörspiel, das zwischen Schein und Realität hin und her pendelt.

Produktion: Rundfunk der DDR 1962

Vorgestellt von Lutz Volke

Ort: Wassersportallee 34

Eintritt: ?

 


 

 

Freitag, 6.9.2019, 20.30 Uhr

Kantinen-Disco Regattagelände

 

Coole Drinks & heiße Beats aus fünf Jahrzehnten mit dem Grünauer DJ-Team

Ort: Regattastr. 197, Tramhaltestelle Regattatribüne in Grünau; durch das große Tor in die Sportlerkantine

Eintritt: 5,- Euro

 


 

 

Samstag, 14.9.2019, 19.30 Uhr: Klassik in Grünau

Duo Two 4piano

 

Als sich Katerina Moskaleva und Alexey Pudinov trafen, war es, als kämen zwei verschiedene Naturkräfte zusammen: weiblich und männlich, Ebbe und Flut, Feuer und Wasser – Elemente wie Yin und Yang, die im Klavierspiel zu einem neuen Ganzen verschmelzen.

Beim Rheingau Musikfestival fielen Katerina und Alexey einander erstmals ins Auge; beide Pianisten gaben dort ihr Debüt mit dem renommierten Klarinettisten und Komponisten Jörg Widmann. Kurz darauf gründeten die aufstrebenden Musiker das Klavierduo TWO4PIANO.

Dann ging es Schlag auf Schlag: Die Organisation Yehudi Menuhin Live Music Now nahm das frisch gegründete, in Frankfurt ansässige Klavierduo in ihr Förderprogramm auf.

Nur zwei Jahre später erspielten sich Katerina und Alexey den Ersten Preis der North West International Piano Ensemble Competition 2018 in Vancouver, Kanada. Und als Gewinner der Crowfunding-Initiative „kulturMut“ erhielten die beiden Musiker eine weitere wichtige Förderung.

Das alles gelang TWO4PIANO in nur zwei Jahren. Wer die Dynamik dieses Duos erlebt, den überrascht das nicht. Und dass beide eine Liebe zu Tanz und Rhythmus fühlen, passt wunderbar dazu. Es spiegelt sich auch in ihren Programmen wider – so wie auf ihrer aktuellen CD „Evocation of Dance“.

Sie spielen an dem Abend aus dem Klavierwerk von Felix Mendelssohn Bartholdy, Bedřich Smetana, Pjotr Tschaikowsky, Sergei Rachmaninov, Maurice Ravel und George Gershwin.

Renate Rusch

Ort: Familienzentrum Kita, Baderseestraße 1

Eintritt: ?,- Euro

 


 

 

Donnerstag, 19.9.2019, 19.00 Uhr: Lese.Lust

Der Schauspieler Peter Zimmermann liest „Bitch“ von Roland Dahl

 

Die Geschichte „Bitch“, eingebettet in den Erzählband „Switch Bitch“ (Kuschelmuschel), gehört zu den makaber erotischen Kurzgeschichten für Erwachsene.

Ein Abend über die subversive Kraft von Gerüchen, im Sog der Düfte, animalisch, heiter, anregend

Peter Zimmermann absolvierte die Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“. Er ist aus vielen Filmen und verschiedenen Serien bekannt. Seit 1994 ist er als Professor an der Hochschule für Film und Fernsehen in Babelsberg tätig.

Ort: Wassersportallee 34

Eintritt: ?,- Euro

 


 

Freitag, 20.9.2019, 18.00 Uhr: Vernissage

Peter Mendau Druckgrafik

 

Gedenkausstellung zum 80. Geburtstag des Köpenicker Künstlers Peter Mendau

Der Grafiker und Maler Peter Mendau hat sich seit Ende der 1970er Jahre in besonderem Maße dem farbigen Holzschnitt zugewandt. Die Strukturen des Holzes förderten eine Straffung des kompositorischen Bildgefüges, eine Verstärkung des Zeichencharakters und damit auch die Transparenz seiner Blätter. Peter Mendau schloss dabei nicht so sehr an die klassische Schwarzweiß- oder an die von starken Farbkontrasten lebende Gestaltung der Erneuerer des Holzschnittes wie Edvard Munch oder die Künstler der Dresdner „Brücke“ an, sondern suchte im Vielfarbendruck (bis zu sieben Platten) die pastellartige, sublimierte Farbwirkung.

Landschaften, Wasser, Ufer, Bäume sind seine bevorzugten Motive; er sucht und braucht die Natur als Reibung und „Urmaterial“, aus dem seine realphantastischen Formenwelten erwachsen können. Es geht ihm nicht um eine topographisch genau bestimmbare Situation, sondern um den Gehalt einer Stimmung, um die atmosphärische Ausstrahlung einer lebendigen Umwelt. Die leisen Bewegungen der Natur, ihre lautlosen atmosphärischen Wandlungen, werden behutsam in den Bereich des Sichtbaren, besser noch: des Fühlbaren hereingeholt.

Peter Mendau setzt die schlichte Prägnanz Berliner Landschaftskunst fort und fügt ihr das Moment einer strukturellen Durchdringung des Realen hinzu. Seine Holzschnitte gehören in ihrer verknappten Ausdruckskraft und verhaltenen Schönheit mit zu den beachtenswertesten Zeugnissen, die in dieser Technik in der Kunst unserer Zeit entstanden sind.

(Auszüge aus einem Text von Fritz Jacobi)

Ort: Wassersportallee 34

Eintritt: frei

 


 

Donnerstag, 26.9.2019, 19.00 Uhr: Film und Vortragsreihe mit Dr. Katrin Sell

30 Jahre Mauerfall / 1989 – 2019

 

Das Wort Mauer war in der DDR ein Unwort und fehlte weitgehend im offiziellen Gebrauch. In den DEFA-Filmen findet sie denn auch selten Erwähnung, so als wäre sie nicht vorhanden.

Ort: Wassersportallee 34

Eintritt: ?,- Euro

 


 

Freitag, 27.9.2019, 10.00 Uhr: Puppentheater

Das Samenkorn - Puppentheater Zwischenraum

 

für Kinder ab 3 Jahre und Erwachsene

Ort: Wassersportallee 34

Eintritt: ?

 


 

 

Freitag, 27.9.2019, 19.00 Uhr

Dixieland mit der Old Castle Jazzband Cöpenick

 

Seit 28 Jahren ein MUSS für alle treuen Fans

Jeden 4. Freitag im Monat

Ort: Wassersportallee 34

Eintritt: 10,- Euro

 

 


 

 

 

Weitere Veranstaltungen als Flyer zum Download (im pdf-Format):

 


powered by CMBasic