Donnerstag, 11.11.2021Grünauer Gespräche

Thema: Alte Märchen für Kinder von heute? Zu Gast ist Prof. Dr. Dr. Kristin Wardetzky

 

Ist es nicht erstaunlich, dass liebgewordene Märchen im Verlauf zeitgeistiger Strömungen immer mal wieder in Kritik geraten?

Mal ist es die Grausamkeit, mal die veraltete Sprache, die als Begründung dienen, von Märchen für Kinder Abstand zu nehmen. Die aktuelle Debatte entzündet sich nunmehr an tradierten weiblichen und männlichen Rollenbildern, an kulturellen Stereotypen. Werden mit Märchen Sichtweisen transportiert, die Kindern von heute überhaupt noch etwas sagen können? Oder sie vielleicht sogar fehlorientieren?

Wir diskutieren mit Kristin Wardetzky, Prof. für Theaterpädagogik, Märchen- und Erzählforschung; für ihre Arbeit erhielt sie viele nationale und internationale Auszeichnungen.

Moderation: Dr. Margita Pätzold

 


 

 

Donnerstag, 14.10.2021: Naherholung im Grünauer Forst

Thema: Naherholung und Naturschutz, mit der Revierförsterin Ulrike Lucas an der „Krummen Lake“

 


Foto: H. Henschel

 

Wem die Großstadt mal zu viel wird, der geht oder fährt raus ins Grüne. Ein besonderes Stück Natur ist die Krumme Lake in Grünau. Und aus gutem Grund NATURSCHUTZGEBIET! Mit verschlungenen Wegen, sich schlängelnden Fließen und einer besonderen Vegetation.

Eine Fachfrau wie die REVIERFÖRSTERIN ULRIKE LUCAS kann das Naturerlebnis vertiefen. Sie lenkt unsere Aufmerksamkeit auf Besonderes, was wir vielleicht übersehen würden. Also: Eine Waldexkursion für alle, die genauer hinsehen, mehr wissen und intensiver Natur erleben wollen.

Genau vor einem Jahr haben wir eine 1. Exkursion in den Grünauer Forst gemacht. Ging es damals vor allem um den Auf- und Umbau des Waldes im Klimawandel, so geht es diesmal um die gestiegenen Naherholungs Ansprüche an den Grünauer Wald. Neben den Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer wird es darum gehen, welche Folgen eine intensivere Nutzung für den hiesigen Stadtwald hat.

Moderation: Dr. Margita Pätzold

Treffpunkt: 15h, Strandbad Grünau, waldseitig

 

Donnerstag, 19.11.2020, 19.00 Uhr: Grünauer Gespräche

Mehr Urlaub vor der Haustür?

 

Fragen an Mathis Richter, Geschäftsführer Tourismusverein Treptow-Köpenick

Themen:

Urlaubskonzepte verändern sich – welche Wirkung entfaltet das in unserer Region?

Reisen sucht das Besondere – was hat unser Bezirk zu bieten?

Interessante Orte – authentisch, touristisch, übertourt – wie sind Interessenkonflikte vermeidbar?

Wirtschafts- und Verkehrsfaktor Tourismus - wie wird im Bezirk gesteuert?

Land, Bezirk und Umgebung – wie wird Zusammenarbeit gestaltet?

Moderation: Dr. Margita Pätzold

Ort: Restaurant im Strandbad Grünau, Sportpromenade 5, Tram 68- Haltestelle: Strandbad

 

08.10.2020: Exkursion in den Grünauer Forst

Treffpunkt: 15.00 Uhr, Strandbad Grünau, waldseitig

Thema: Wie geht es dem Grünauer Wald? Wir fragen die Leiterin der Revierförsterei, Ulrike Lucas.

Der Wald in Grünau hat viel zu leisten für Anwohner, Rand- und City-Berliner. Er bietet Erholung, schützt vor Verkehrslärm, ist Abenteuerspielplatz für Kinder, soll Holz liefern u.a.m.

Viele Wege durchziehen ihn – oft Abkürzungen für Mensch und Tier. Alle scheinen sich wohlzufühlen, selbst Wildschweine und Bieber lassen es sich gut gehen.

Wirklich alles gut – oder gibt es Probleme, Frau Försterin?

Moderation: Margita Pätzold

 

13.02.2020, 19.00 Uhr: Moderne Einsamkeit

Wir fragen den Einsamkeitsforscher und diskutieren mit Dr. Janosch Schobin, Soziologe, Uni Kassel

 

  1. Warum ist ‚Einsamkeit‘ ein Thema in der aktuellen Debatte geworden? Leben wir in einsameren Zeiten?

  2. Welche Umstände haben Einfluss auf das Gefühl der Einsamkeit?

  3. Man sagt: „Gleich und gleich gesellt sich gern.“ Geselligkeit ist ansteckend. Ist es Einsamkeit auch?

  4. ‚Alleinsein‘ ist nicht gleichbedeutend mit ‚Einsamkeit‘: Hat der Einzelne es in der Hand, sich vor Einsamkeit zu retten?

  5. Was fördert den zwischenmenschlichen Zusammenhalt in der aktuellen Lebenswelt?

  6. Kann man aus dem Blick in die Vergangenheit - also zurück oder dem Blick in andere Kulturen - dem Blick zur Seite, Lösungen gewinnen?

  7. Unterscheidet sich die Kommunikation über Einsamkeitsgefühle im interkulturellen Vergleich?

  8. Welche „wahlverwandtschaftlichen“ Modelle sollte die Politik fördern. Wie auf Veränderungen der sozialen Beziehungen reagieren, z.B. Stichwort: Mobilität im Job oder wenn wir länger leben und die Partner- und Familien- Beziehungen von kürzerer Dauer sind?

  9. Wie ist das Thema ‚Einsamkeit‘ in einem größeren Zusammenhang einzuordnen? Impliziert es eine Kritik am neoliberalen Individualismus? Stoßen wir gerade an Grenzen zwischenmenschlicher Verbindlichkeit und Verantwortung?

Moderation: Dr. Margita Pätzold

 

15.11.2019: Inge Heym

Inge Heym, geboren 1933 in Berlin. Nach dem Regiestudium an der Filmhochschule Babelsberg arbeitete sie bis 1981 als Dramaturgin und Szenaristin im DEFA-Studio für Spielfilme.

Daneben veröffentlichte sie Lyrik und Prosa in Zeitschriften und Anthologien. Seit 1971 lebte und arbeitete sie mit ihrem Mann zusammen in Grünau. Nach dessen Tod (2001) widmete sie sich seinem Nachlass.

Inge Heym tritt uns in ihrer Lyrik u. ihren Schriften als lebenskluge wie amüsante Erzählerin entgegen.

Mit Toneinspielung: Stefan Heym liest Gedichte von Inge Heym.

Moderation: Dr. Sabine Hamm

 

17.10.2019: Die Treuhand: Idee – Praxis – Erfahrung

Die Arbeit der Treuhand in den Nachwendezeit bewegt auch nach 30 Jahren die Gemüter und spaltet die Geister.

Ihr Auftrag damals: Die Volkswirtschaft der DDR in Privateigentum überführen. Um den geschichtlich einmaligen Vorgang ranken sich Legenden. Die Treuhandakten sind inzwischen begrenzt zugänglich.

Erste Forschungsergebnisse versuchenzur historischen Einordnung und zum Verständnis unterschiedlicher Perspektiven beizutragen. Die wissenschaftliche Bearbeitung beginnt erst. Welchen Beitrag sie zur gesellschaftlichen Debatte leistet, bleibt abzuwarten.

Wir fragen heute: Was kann aus der Treuhandgeschichte gelernt werden?

Zu Gast: Dr. Marcus Böick, Ruhr-Universität Bochum,

als Zeitzeugin: Prof. Dr. Christa Luft

Moderation: Dr. Margita Pätzold

Hier kann das Ergebnisprotokoll der Veranstaltung angesehen und als pdf heruntergeladen werden: Gruenauer_Gespraeche_20191017_Treuhand.pdf

 

22.8.2019 ...nichts wie ab ins Strandbad Grünau

Der neue Betreiber Christian Rücker (Berbus Alliance) lud ein zur Führung und stellte sein Konzept vor. Moderation: Dr. Sabine Hamm 

Hier kann das Ergebnisprotokoll der Veranstaltung angesehen und als pdf heruntergeladen werden: Strandbad Grünau

 

23.5.2019 Richtig Schreiben? Schnell, verständlich – aber auch normgerecht?

Wie verändert der Gebrauch neuer Medien wie E-Mails, WhatsApp u.a.m. das Schreibverhalten und die Schriftsprache? Ist eine normgerechte Schreibung überhaupt noch wichtig? Wird falsches Schreiben gesellschaftsfähig? Droht uns damit Sprach- und Kulturverfall? Und dann noch dies: Was soll das „Gendern“ in der Sprache? Sind mit der männlichen Form wie „Liebe Leser“ nicht gewohnheitsgemäß auch die Frauen mitgemeint?

Zu Gast: Dr. Kathrin Kunkel-Razum, Leiterin der Dudenredaktion und Mitglied des Rechtschreibrates

Moderation: Dr. Margita Pätzold 

 

15.5.2019 Wachsendes Grünau: Stadtentwicklung und Mitwirkung

Grünau wächst und wächst: Wie begegnet die Stadtpolitk dem enormen Zuzug? Alt- und Neu-Grünau diskutiert offene Fragen und Anregungen mit Bezirksstadtrat Rainer Hölmer und Regionalkoordinator Bastian lgnaszewski.

Moderation: Dr. Margita Pätzold 

Hier kann das Ergebnisprotokoll der Veranstaltung angesehen und als pdf heruntergeladen werden: Protokoll Grünauer Gespräche Hölmer Ignaszewski

 

14.3.2019 Walter Ruben: "Briefe aus Indien"

Erinnerungen an einen bedeutenden Grünauer

Moderation: Dr. Margita Pätzold

Hier kann ein Bericht zur Veranstaltung angesehen und als pdf heruntergeladen werden: Briefe aus Indien

 

9.11.2018 Grünau – alte und neue Heimat 

Zu Gast: Dr. Helgunde Henschel

Moderation: Dr. Margita Pätzold

 

12.9.2018 Die Linke, Europa und die Nachwendezeit

Zur Partei Die Linke:

„...das Profil einer Partei lässt sich nicht ausschließlich selbst bestimmen und hängt ab von den gesellschaftlichen Situationen“ (Gysi 2001) Was heißt das angesichts sinkender Zahlen von Wählerinnen und Wähler der Linken?

Zu Europa und den linken Kräften:

Welche Rolle spielen Sammlungsbewegungen wie PODEMOS, SYRICA oder La France insoumise? Sind das zeitgemäßere Politikformen als es Parteien sein können? Was denken Sie über Frau Wagenknechts Plattform „AUFSTEHEN“?

Zu 30 Jahren nach der Wende:

Hat sich 30 Jahre nach dem Beitritt der DDR zur BRD der Blick auf das, was DDR war, im öffentlichen Geschichtsbild differenziert? Sehen Sie Veränderungen in der medialen Wahrnehmung der DDR-Geschichte?

Zu Gast: Dr. Gregor Gysi, linker Politiker, Präsident der europäischen Linken

 

Moderation: Dr. Margita Pätzold


powered by CMBasic