Was läuft zur Zeit?

Derzeit liegen keine Termine vor

Kreatives im Bürgerhaus Grünau

Das Bürgerhauskonzept war von Anfang an darauf ausgerichtet, allen Altersgruppen eine Möglichkeit zu musischer Beschäftigung zu geben. Gerade in den ersten Jahren nach der Wende war es ganz wichtig, durch kreatives Gestalten und Erleben seine eigene Persönlichkeit zu stärken, um den ungewöhnlichen Veränderungen besser entgegentreten zu können.

Selbstwertgefühl durch künstlerische ZirkelKreatives und Zirkel im Bürgerhaus Grünau

In vielen Familien gab es zum erstenmal Arbeitslosigkeit, die Menschen waren verunsichert. Wir haben versucht, durch künstlerische Zirkel gerade Kindern und Jugendlichen, aber auch Arbeitslosen und Vorruheständlern durch künstlerische Beschäftigung ein neues Selbstwertgefühl zu geben.

 

Zirkel und Kursangebote

Bei uns gibt es u.a. folgende Zirkel- und Kursangebote:

 

Workshops und Ferienangebote

Daneben gibt es Workshops und Ferienangebote wie Specksteinbearbeitung, Papierschöpfen, Patchworkstricken, Kurs schreibender Frauen, die TheaterWerkstatt, den Fotografiekurs, Kochkurse. Reizvoll sind die Sommerakademien für Malerei und Bildhauerei im schönen Bürgerhausgarten. Unter dem Dach des Bürgerhaus bietet auch die VHS Treptow-Köpenick Sprachkurse und Vortragsreihen an.

 

Malen und Zeichnen für Erwachsene

 

Kursleitung: Jens Steinberg

Eine Exposition der Werke von Jens Steinberg unter dem Titel "Malerei und Grafik" fand von September bis November 2013 im Bürgerhaus Grünau statt.

Seine Bilder scheinen von klassischer Modernität, von eindringlicher und kraftvoller Botschaft, und dabei frei von allen Modernismen. Sie gerinnen zu Sprache im bildlichen Sinne, eben abseits konstruktiv-konzeptioneller Erwägungen, welche uns im heutigen Kulturbetrieb zu verblüffen trachten und es eigentlich doch kaum (noch) tun. Möglicherweise liegt das zumindest unter anderem daran, dass Steinberg offensichtlich eine große persönliche Nähe zu dem eingeht und beibehält, was ihm Thema zu sein scheint. Der Farbauftrag rustikal, Öl auf großer Leinwand, dennoch nicht grob, vielmehr fein. Eher mittleren Formates die Pastellmalerei unter Glas, frisch, assoziativ, Farbe ist Klang. Tatsächlich entstehen diese Arbeiten sämtlich unter freiem Himmel, im Angesicht der Natur, ihr verpflichtet ohne Zwang zum Abbild. Etwa auf der Insel Hiddensee, oder in der Stille der Uckermark.

<span style="line-height: 7.199999809265137px;">Erdbeerfelder für immer</span>

"Erdbeerfelder für immer", Jens Steinberg

 

Keramikwerkstatt im Bürgerhaus

Die Keramikerin Hannelore Roehl gehört zu den Gründungsmitgliedern des Ortsvereins Grünau. Gleich im Frühjahr 1990 richtete sie in einer ehemaligen Garage eine Keramikwerkstatt ein, und seitdem haben Generationen von Grünauer Kindern und viele, viele Erwachsene unter ihrer Anleitung die Freude an selbst hergestellten kleinen und größeren Kunstwerken aus Ton erlebt. Die Zahl der Grünauer Wohnungen lässt sich schwerlich ermitteln, in denen diese seit nunmehr über 20 Jahren ihren Platz gefunden haben.

Um mit der Arbeit beginnen zu können, brachte Hannelore Roehl den Brennofen, Ton, Glasuren, Farbkörper und anderes notwendige Material aus ihrer eigenen Werkstatt mit ins Bürgerhaus. Im September 1990 fand dann der erste Keramikkurs für Kinder statt, und trotz der spartanischen Einrichtung war die Nachfrage groß. Im darauf folgenden Jahr konnte durch die Unterstützung des Kulturamtes die Werkstatt erweitert und in der Zusammenarbeit mit Schulen und Kindergärten der Umgebung entstanden interessante Projekte, wie ein Wandbild für den Speiseraum der Grünauer Hauptschule, ein Fliesenbild für den Flurbereich der Grundschule und ein Projekt mit dem Titel „Geschlossene Einheit“ mit der Alexander-von-Humboldt-Schule. Besonders interessant war auch das integrative Projekt mit jugoslawischen Jugendlichen „Klingende Zeichen“.

Ton und Blech - ein Projekt mit Jugendlichen

Auch das erste Raku-Projekt konnte 1998 mit finanzieller Unterstützung des Kulturamtes Treptow-Köpenick verwirklicht werden. – Raku ist eine spezielle japanische Brenntechnik im Freiland-Brandofen und wird bevorzugt für die Herstellung von Teeschalen angewandt. - Die Raku-Kunst als Möglichkeit, ein Stück japanischer Kultur kennen zu lernen, fand so großes Interesse, das die Stiftung Jugend und Familie Fördermittel für weitere Projekte bereitstellte. So konnte im Mai 2004 mit dem „Kirschblüten-Fest“ eine ganze Japan-Woche in Grünau stattfinden. Ein attraktives Highlight im Bürgerhaus, das viele Besucher und Interessenten anzog.

Raku-Projekt im Garten des Bürgerhauses

Am 20. Januar 2006 erhielt Hannelore Roehl für ihr Engagement die Bürgermedaille des Bezirkes Treptow-Köpenick. 2010 bekam die Keramikwerkstatt ein neues Zuhause. Der Eigentümer des Bürgerhauses, Herr Bischoff, baute das Untergeschoss des Gartenhauses auf dem Gelände zu einer großzügigen Werkstatt um. So kann Hannelore Roehl noch besser ihre jahrelange Erfahrung in der schöpferischen Arbeit mit Kindern und Erwachsenen umsetzen.

In der jährlichen Ausstellung der künstlerischen Zirkel des Bürgerhauses finden die Keramiken der jungen und erwachsenen Teilnehmer ihre verdiente Anerkennung. Die Termine mit Hannelore Roehl können Interessenten in den monatlichen Programmen und auf der homepage des Bürgerhauses erfahren.

 

Unsere aktuellen Zirkel

Hier erhalten Sie einen Überblick über unsere aktuellen Angebote:


powered by CMBasic